Dr. med. Roger Schaffran

Facharzt für Allgemeinmedizin

Sportmedizin, Ernährungsmedizin

Hausarztpraxis. Spezialisiert auf den ganzen Menschen.
Ausbildungspraxis zur/zum Medizinischen Fachangestellten
Akademische Lehrpraxis der Universität Bonn
Ausbildungspraxis zum Facharzt für Allgemeinmedizin

vCard der Praxis laden
Sie erreichen uns unter Tel. 02236/923046
Lageplan der Praxis laden
X


Herzlich willkommen

Sie finden uns im Ärztehaus Urfeld:
Adresse:
St.-Thomas-Weg 25, 50389 Wesseling-Urfeld.
Telefon: 02236 923046 und 02236 5372,
Fax: 02236 923047,
Stacks Image 66
X

X
Kontakt:
Wenn Sie uns schreiben wollen:

Kontaktieren Sie uns mit Hilfe des Signal-Messenger bequem von Handy oder Computer. Dabei wird unsere Kommunikation automatisch verschlüsselt und bleibt vertraulich.
Ruf-Nr.:
01520 7447825.
Über diese Mobil-Nr. erreichen Sie uns auch in dringenden Fällen telefonisch außerhalb unserer Sprechstunde und vor Beginn des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes (d.h. in der Mittagspause, sowie Mo,Di,Do abends bis 19:00, Mi und Fr bis 13:00 Uhr).
X

X
Frühsprechstunde für Berufstätige
Mit dem Jahr 2021 stellen wir unsere Frühsprechstunde für Berufstätige um und beginnen in Zukunft dienstags bereits um 7:30 Uhr. Wir harmonisieren damit die Praxisabläufe mit der Praxis Dr. Schloter, die ebenfalls dienstags früher mit der Sprechstunde beginnt.
Alle anderen Wochentage einschliesslich Mittwoch beginnen wir um 8:00 Uhr.

X

X
Impfstart Corona-Impfung
Am 1. Februar 2021 nehmen die 53 Impfzentren in NRW ihren Impfbetrieb auf. Ab diesem Datum werden zunächst Bürgerinnen und Bürger geimpft,:🔻
die im Januar 80 Jahre oder älter sind, zu Hause leben und noch mobil sind. Sie erhalten im Laufe der kommenden Woche über ihre Kommune einen Brief des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann mit Informationen zum Ablauf der Impfung.

In diesem Schreiben werden eine kostenlose Rufnummer sowie eine Webadresse mitgeteilt, unter der Über-80-Jährige Termine für die Erst- und Zweitimpfung in einem nahegelegenen Impfzentrum vereinbaren können. Die Termine werden wiederum schriftlich bestätigt.


Am 25. Januar startet die offizielle Terminvergabe, sowohl telefonisch unter 116 117 als auch online. Die Webadresse wird noch bekanntgegeben. Anspruch auf einen Impftermin haben zunächst ausschließlich über 80-jährige Personen, die das Informationsschreiben des NRW-Gesundheitsministers erhalten haben. Sie werden in kleinen Schritten mit den derzeit zur Verfügung stehenden Impfdosen versorgt.

Alle, die geimpft werden möchten, werden einen Termin bekommen – aber nicht alle im Februar oder Anfang März. Die Impfung allein der über 80-Jährigen wird voraussichtlich bis Mitte April dauern. Aufgrund der absehbar großen Nachfrage aus dieser Gruppe empfiehlt sich die Online-Buchung der Impftermine. Dabei können und sollten die jüngeren Familienmitglieder helfen.
🔺

X

X
Wie ist das nun mit dem neuen Corona-Impfstoff (Biontech)?
.
Am Besten informiert man sich bei Leuten, die sich mit der Materie wirklich auskennen, z.B. beim Arzt und Wissenschaftler Martin Moder vom RKI (Robert-Koch-Institut). Siehe dazu diese gut gemachte Video.



Stacks Image 964
Corona WarnApp
Die offizielle WarnApp ist freigeschaltet und kann jetzt auf das Handy heruntergeladen werden.
Doch wie geht es danach weiter, wenn ich eine Warnmeldung bekomme?
🔻

Wenn Sie eine Warnung über die App bekommen, melden Sie sich bei uns. Wir werden dann gemeinsam entscheiden, wie weiter vorzugehen ist.
Falls eine Abstrich-Testung erforderlich ist, kann diese bei uns vorgenommen werden.
Sollte das Testergebnis eine Corona-Infektion bestätigen, entscheidet das Gesundheitsamt über eine Quarantäne und kann Sie so von der Arbeit befreien (
s. hierzu Bundesregierung zur Corona-WarnApp).
Eine Krankschreibung ist nur möglich, wenn Krankheitssymptome vorliegen.
🔺



Ich bin mir unsicher, ob ich mich am Corona-Virus angesteckt haben könnte.
Was mache ich am Besten?
Hierbei hilft dieser Check, der von der Charite in Berlin entwickelt wurde und den Sie selber durchführen können.
🔻
.

🔺
X

X
Wie ist das nun mit dem neuen Corona-Impfstoff (Biontech)?
.
Am Besten informiert man sich bei Leuten, die sich mit der Materie wirklich auskennen, z.B. beim Arzt und Wissenschaftler Martin Moder vom RKI (Robert-Koch-Institut). Siehe dazu diese gut gemachte Video.
.
X

X
Corona-Abstrich
In folgenden Fällen kann eine Abstrich-Untersuchung auf Covid-19 durchgeführt werden::🔻

1. Sie erfüllen die
Testkriterien des RKI
2. Sie haben verdächtige Symptome und Ihre Ärztin/Ihr Arzt möchte eine Untersuchung durchführen lassen.
3. Sie sind Kontaktperson eines Covid-19-positiven Patienten unserer Praxis.
4. Das Gesundheitsamt, bzw. der öffentliche Gesundheitsdienst möchte, dass sie einen Abstrich erhalten.

Alle Personen werden abgestrichen im TestCenter in Wesseling-Berzdorf, Industriestr. 53, Mo - Fr 8-18 h, Sa 8-14 h.
Es kann ein Eigenbeitrag von 10 € anfallen.

In bestimmten Fällen kann ein Abstrich bei uns vorgenommen werden. Dazu müssen Sie vorher bei uns
telefonisch einen Termin (02236 5372 oder 02236 923046) vereinbaren.

Den Abstrich nehmen Sie auf dem Gelände der Praxis selber vor.
Bitte
studieren Sie dazu vorher diese Anleitung.
X

X
Wie komme ich nach dem Abstrich an mein Ergebnis?:🔻
Sie werden vom Labor des Testcenters (Labor Dr. Quade) direkt informiert.
Wenn der Abstrich bei uns erfolgt:
Sie bekommen von uns ein Merkblatt mit. Darauf sind ein QR-Code und ein Guid-Code vermerkt. Wenn Sie in Ihrer CoronaApp den QR-Code scannen, bekommen Sie Ihren Befund angezeigt.
Alternativ können Sie den GUID-Code (das ist die sehr lange Buchstaben/Ziffern-Folge im untersten eingerahmten Textfeld) bei befund.wisplinghoff.de eingeben. Dann wird Ihnen ein Download-Link angezeigt. 🔺
X

X
Unser Team wächst
Als Ärztin in Weiterbildung ergänzt Fr. MUDr. Simona Cobanova unsere Sprechstunde und ist zu allen ärztlichen Fragestellungen ansprechbar.
X

X
Hausarztzentrierten Versorgung
Die Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) ist eine Versorgunsangebot der Hausärzte, das über die Regelversorgung der Krankenkassen hinausgeht.
:🔻
Wir bieten den teilnehmenden Patienten u.a.:
  • Terminsprechstunden am Abend;
  • Gesundheitsuntersuchungen alle 2, statt alle 3 Jahre;
  • Bei Bedarf mehr Bluttests bei Gesundheitsuntersuchungen;
  • Wir sammeln und werten Krankenhausberichte und Facharztberichte aus,
  • Wir erörtern mit Ihnen alle gesundheitlichen Fragen auch und insbesondere bei Beschwerden, die mehr als 1 Fachgebiet oder Organ betreffen;
  • Wir organisieren Termine bei Spezialisten und Krankenhäusern;
Der Hausarzt / die Hausärztin ist damit erster Ansprechpartner für alle medizinischen Fragestellungen oder Beschwerden. Termine bekommen Sie bei uns kurzfristig, bei Erfordernis am selben Tag.

Und das Beste: Die Hausarztzentrierte Versorgung ist für Sie kostenfrei.
Erforderlich ist lediglich eine Teilnahmeerklärung Ihrerseits, die wir Ihrer Krankenkasse schicken und die Sie jederzeit kündigen können.
:🔺



„Googeln“ Sie gerne, wenn Sie Gesundheitsinformationen suchen?
Finden Sie auch, dass hinterher alles noch verwirrender ist, als vorher?
Dann haben wir
hier für Sie einen Vorschlag.



Unser Service
Bei Wiederholungsrezepten und Wiederholungsüberweisungen::🔻
Bestellen Sie per Fax, Telefon oder Signal Messenger.
Am nächsten Tag ab 14:00 Uhr können die Rezepte abgeholt werden.
Bitte bedenken Sie, dass dies nur bei Wiederholungsrezepten und -überweisungen möglich ist, d.h. Dr. Schaffran muss Sie vorher wegen dieser Erkrankung gesehen haben.
:🔺
X

X
Weitere Hilfen
Zahlreiche Hilfen ergänzen unsere Hausärztliche Versorgung:
Formulare, wichtige Adressen und hilfreiche Links haben wir für Sie zusammengestellt und diese werden regelmäßig ergänzt.
X

X
Termin-Servicestellen
Sie erreichen die Terminsservicestelle telefonisch unter 0211 5970 8990 sowie 116 117 und online über www.eTerminservice.de
X

X
Kein Diabetologe?
Die Entscheidung von mir meine Zusatzbezeichnung Diabetologe DDG zurückzugeben:🔻
ist eine politische.
Die Bezeichnung Diabetologe DDG wird von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) verliehen und wurde von mir 1997 nach einer speziellen Weiterbildung erworben.
Die DDG ist die führende medizinische Fachgesellschaft in Deutschland, die sich um die Weiterentwicklung von Forschung und Therapie im Bereich der Diabetes -Erkankung bemüht. Zahlreiche maßgebliche Leitlinien zum Thema Diabetes werden von der DDG entwickelt und veröffentlicht.
Leider hat die DDG im Laufe der Zeit immer stärker den finanziellen Schulterschluss (Sponsoring) mit der pharmazeutischen Industrie gesucht. Die fachliche Unabhängigkeit ist dadurch immer stärker gefährdet und m.E. inzwischen nicht mehr gegeben. Sie ist aber unabdingbare Voraussetzung für eine objektive, allein am Interesse des Patienten ausgerichtete Therapie.
Aus diesem Grund habe ich meine Mitgliedschaft in der DDG zum Ende des Jahres 2019 gekündigt. Damit erlosch meine Berechtigung, die von dieser Fachgesellschaft verliehene Bezeichnung
Diabetologe DDG weiter zu führen.🔺
X

X
Qualitätsmangement
nach qu.no

Die Initiative unbestechlicher Ärzte

Stacks Image 195
Stacks Image 201

Qualitätsmangement
nach qu.no

Stacks Image 901
X

Die Initiative unbestechlicher Ärzte

Stacks Image 905
X